Aus den frischen Pellkartoffeln und Gewürzen wie Thymian, Salbei und Petersilie können herrliche Kartoffelknödel entstehen. Außer gebräunter Butter oder frischem gemischtem Gemüse braucht man nichts dazu.Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg am Vortag gekochte Pellkartoffeln
  • 1 Tl getrockneter Thymian
  • 5 Salbeiblätter
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 100 g Stärkemehl
  • 4 Eigelb
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss (frisch reiben)
  • Butter zum bräunen

Und so wirds gemacht:

  1. Kartoffeln pellen, grob reiben.
  2. Thymian, fein gehackte Salbeiblätter und Petersilie zu den Kartoffeln geben und Stärkemehl, Eigelb und Ei unter die Kartoffelmasse kneten.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  4. Den Teig ca 20 Minuten ruhen lassen. Inzwischen großen (breit) Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen, salzen.
  5. Aus dem Teig auf Kartoffelmehl eine Rolle formen und diese in ca 16 Stücke schneiden. Mit bemehlten Händen Klöße daraus formen.
  6. Die Klöße ins kochende Salzwasser geben, Topfdeckel auflegen und bei geringer Wärmezufuhr 20 Min. ziehen lassen (nicht kochen).
  7. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und mit gebräunter Butter übergießen. Sofort servieren.

Dazu kann auch ein kräftiges Mischgemüse statt der Butter serviert werden. Reste dieser Knödel können in Scheiben geschnitten aufgebraten werden.