Knödel mit Wildkräutern schmecken mit gebräunter Butter und Käse. Sie können aber auch mit Tomatensoße oder in einer Fleischbrühe gereicht werden.Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Brötchen oder Weißbrot vom Vortag
  • 1/8 ltr. Milch evtl. etwas mehr
  • 100 g gekochten oder rohen Schinken (mit rohem Schinken werden sie kräftiger im Geschmack), es geht auch ohne Schinken
  • 2-3 Hand voll Wildkräuter der Saison, z.B. Giersch, Löwenzahn, Brennnessel, Bärlauch,
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, frisch gemahlene Muskatnuss
  • 1 EL Mehl, 2 EL Semmelbrösel
  • 4 EL geriebener Käse z.B. Parmesan

Und so wirds gemacht:

  1. Brötchen oder Brot in dünne Streifen schneiden, in eine Schüssel legen und mit der Milch begießen.
  2. Schinken und Zwiebel klein würfeln, Wildkräuter fein hacken.
  3. 30 g Butter in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin andünsten und die Wildkräuter dazugeben und 5 Minuten mitdünsten.
  4. Eier, Schinken und etwas abgekühlte Wildkräutermischung zu den Brötchen geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und Semmelmehl und Mehl untermischen.
  5. Mit feuchten Händen kleine Knödel formen (ca 12 St.). Diese in reichlich kochendes Salzwasser geben und ca 15 Minuten leicht köcheln lassen.
  6. Restliche Butter erhitzen und leicht bräunen. Die fertigen Knödel mit der Butter übergießen und mit geriebenem Käse überstreuen.

Die Knödel schmecken auch gut mit einer Tomatensoße oder in frischer Fleischbrühe.