Urlaub in Zinnowitz?

Wen es nach Zinnowitz zieht, der kommt nicht nur der literarischen Schätze wegen, doch auch die kann er hier finden. Und zwar in der Bibliothek des Kurorts, die gern dabei behilflich ist, aufzutreiben, was in ihren Beständen fehlt. Besonders beliebt ist Zinnowitz jedoch durch die dichten Wälder, die das Badeleben seit anderthalb Jahrhunderten umranken.

Zinnowitz auf der Ostseeinsel Usedom ist auf vielen Wegen zu erreichen, mit dem Pkw, per Schiff und Bahn, und sogar mit dem Flugzeug. Zinnowitz hat eine bewegte Geschichte vorzuweisen, die bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht. Das Strandleben gestaltet sich facettenreich, wer möchte, kann dem Kunstgenuss im Musikpavillon an der Promenade frönen, wer sich mit weniger zufriedengibt, kann auch in aller Ruhe ein paar Sandburgen bauen, ist dabei jedoch gehalten, die kreativen Werke anderer mit dem nötigen Respekt zu behandeln. Für reichlich Abwechslung ist gesorgt, nur unterbrochen von einem stillen Blick aufs weite Meer. Das Ortsbild erfreut die Sinne mit seiner Vielfältigkeit, woran der Wechsel der Epochen problemlos abzulesen ist. Der muntere Betrieb des kleinen Städtchens findet seine willkommene Ergänzung in der Abgeschiedenheit stiller Buchten, an denen man ganz für sich sein oder einen Bootsausflug unternehmen kann.

Wer eine Unterkunft in Zinnowitz sucht, findet neben einer ganzen Reihe günstiger Unterkünfte auch so vornehme Häuser wie das Hotel Baltic oder das Usedom Palace Hotel. In der Casa Familia in der Dünenstraße ist ebenso Platz für die ganze Familie wie auch für Seminarteilnehmer. Das Wellnessprogramm schließt einen Besuch in der Bernsteintherme ein, auch die Barrierefreiheit im Hause ist gewährleistet. Im Seeschlösschen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, bei einem Besuch kommen die wilhelminischen Annehmlichkeiten zum Tragen, was die Einrichtung betrifft. Die Suiten tragen die Namen gekrönter Häupter, zwischen Granit und Marmor finden sich zahlreiche Antiquitäten, um die Gäste fürstlich residieren zu lassen. Etwas weniger aufwendig, dafür vielleicht aber noch ein wenig gemütlicher ist das Leben in den vielen Pensionen des traditionellen Badeorts, der Seeblick kann auch von hier aus genossen werden.

Wer die Natur in geregelten Bahnen genießen möchte, dem sei ein Aufenthalt in Kühlungsborn empfohlen, Kunstliebhaber erfahren Wissenswertes über vergangene Zeiten in der Galerie Eisen & Art. Direkt an einem der schönsten Strände der Insel ist Campingplatz gelegen, doch auch weiter landeinwärts finden sich mannigfaltige Gelegenheiten, sein müdes Haupt zu betten, wenn man ein bisschen Abstand vom steten Meeresrauschen gewinnen möchte. Zinnowitz zeigt sich von seinen besten Seiten, wenn die Sonne kräftig scheint.

Schlagworte: , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.