Bei Zusammenstellung der Taubenpaare zur Zucht ist der Anfänger oft im Zweifel darüber, ob er die Geschlechter auch richtig erkannt hat.

Bei den meisten Rassen ist das Erkennen durch äußere Merkmale fast unmöglich, sondern lässt sich nur durch aufmerksame Beobachtung der Tauben im Schlage oder auf dem Dach feststellen.

Ist es ein Täuber, so wird er in Gesellschaft von anderen Tieren den Schwanz auseinanderbreiten und hinter einer Taube hertänzeln.

Das Tier muss nach dem Erkennen im Auge behalten und durch einen Ring am Fuß gekennzeichnet werden.

Weibliche Tiere haben einen schlankeren Körperbau.

Nach erfolgter Paarung schreiten die Tauben meist rasch zur Brut. Für den Nestbau wird alles was auf dem Hof gefunden wird verwendet (Stroh, kleine Zweige usw.).

Der Taubenschlag ist des öfteren zu Reinigen und zu Lüften.